Reisetipps: Meine Überlebenstricks für Langstreckenflüge

Sonntag, Oktober 06, 2019 Sonja 0 Comments


Urlaub. Ein Ereignis auf das wir uns das ganze Jahr über freuen. Für viele bedeutet der Flug Richtung Urlaubsdestination allerdings Stress pur. Anbei meine ganz persönlichen Tipps, gesammelt über die Jahre auf unzähligen Langstreckenflügen, mit und ohne Kindern. Denn die Erholung kann bereits im Flugzeug beginnen.
Wie ich es schaffe hoch in der Luft, inmitten fremder Menschen, meine kleine Wohlfühloase zu schaffen? Ich verrate es euch:

Überlebenstipps auf Langstreckenflügen


Vor dem Abflug

Essen vorbestellen

Auf Langstreckenflügen ist es möglich spezielle Menüs vorzubestellen. Damit erspart ihr euch die Wartezeit – denn Vorbestellungen werden immer zuerst serviert – und so geht ihr sicher auch etwas zu bekommen, das euren Ernährungsgewohnheiten entspricht.

Online einchecken

Vergesst nicht online einzuchecken! So könnt ihr euch frühzeitig euren Wunschsitzplatz sichern und verkürzt die nervige Wartezeit am Check-in Schalter. Denn die Gepäckaufgabe für Online eingecheckte Fluggäste erfolgt meist an anderen Schaltern, mit deutlich kürzerer Wartezeit.

Lieblingsmusik oder Mediation

Große Menschenansammlungen oder Fliegen an sich macht euch nervös? Sorgt vor, indem ihr eure Lieblingsmusik, Hörbücher oder geführte Mediationen downloadet und somit offline verfügbar macht. Noise Cancelling Kopfhörer rein und ihr seid in eurer kleinen Welt, fernab von all dem Trubel.
Im Zuge dessen möchte ich euch auch den YouTube Channel von Carmen ans Herz legen – ASMR Traumreisen vom Feinsten!

Düfte, Parfums und Öle

Es gibt einen Duft den ihr besonders liebt? Den ihr mit einem wunderschönen Ereignis verbindet an das ihr euch gerne zurückerinnert? Oder ein ätherisches Öl, von dem ihr wisst, dass es euch beruhigt? Dann ab damit ins Handgepäck und auftragen sobald sich eine innere Unruhe breit macht...


Flug Tipp über den Wolken


Das Handgepäck

Weniger ist mehr

Für mich gilt beim Handgepäck immer der Grundsatz: Weniger ist mehr. Nichts ist unangenehmer als schweres und voluminöses Handgepäck quer durch den Flughafen schleppen oder schieben zu müssen. Deshalb: Beschränkt euch auf das Notwendigste! Hier einige meiner Must Haves auf Langstreckenflügen:

Warme Socken

Schuhe aus und gemütlich machen... Deshalb gehören warme Socken immer mit ins Handgepäck. (auch weil die Decken, die im Flugzeug ausgeteilt werden, meist recht kurz sind und was gibt es schon Unangenehmeres als kalte Füße...?)

Lockere Kleidung

Reisebekleidung sollte locker und leicht sein. Hütet euch vor zu warmer Kleidung – Zwiebellock ist angesagt. Neben den bereits oben erwähnten Socken hat sich das Mitbringen eines Schals, als Schutz vor zu stark blasenden Klimaanlagen, bewährt.

Eigene Wasserflasche

Bringt unbedingt eure eigene Wasserflasche mit. Diese könnt ihr nach der Flüssigkeitskontrolle wieder befüllen. So spart ihr nicht nur Einwegplastik, sondern seit auch nicht vom ersten Bordservice abhängig, der sich erfahrungsgemäß etwas verzögern kann.

Wichtigste Flüssigkeiten & Kosmetik

Packt Mini-Versionen von euren Lieblingsprodukten ein. Ich habe immer dabei: Bürste, Haargummi, Trockenshampoo, Parfum, Reinigungstücher, Concealer, Bronzer, Zahnbürste und Lippenpflege. Klingt nach viel, passt aber wunderbar in einen klassischen 1 Liter Flüssigkeitenbeutel. Und kurz frischegemacht vor der Landung, oder bei einem Zwischenstopp, fühlt man sich doch gleich viel besser.

Kopfhörer

Noise Cancelling Kopfhörer schirmen euch von Flugzeuglärm und Geräuschen andere Mitreisender ab. So schafft ihr euch eure eigene kleine Welt. Vergesst nicht ein Aux-Kabel mitzubringen, wenn ihr auch das Bordprogramm genießen wollt.

Stift ins Handgepäck

Eines gehört immer ins Handgepäck: Ein Kugelschreiber. Oft sind bereits im Flugzeug Visa- oder Zollpapiere auszufüllen. Habt ihr euren eigenen Stift dabei spart ihr Zeit und Nerven.

Ladeakku & Stromkabel

Egal welche Akkus, sie gehören ins Handgepäck. Vergesst auch nicht ein Powerbank und ein Ladekabel für eure Smartphones mitzubringen. Inzwischen verfügen praktisch alle Langstreckenflugzeuge über eine Möglichkeit eure elektronischen Geräte am Platz aufzuladen.

Schlafmaske

Schlafmasken werden – vor allem auf Billigflügen – nicht immer verteilt. Sie machen aber einen unglaublichen Unterschied, wenn es darum geht euch eure eigene kleine Blase bzw. Welt im Flugzeug zu schaffen. Deshalb bringt eure eigene, für euch passende, Schlafmaske mit.

Gurt über Decke schließen

Ihr wollt schlafen? Dann schließt den Sicherheitsgurt über der Decke. So verhindert ihr, dass euch das Bordpersonal wecken muss, sollte es zu Turbulenzen kommen. Denn diese sind in erster Linie für eure Sicherheit verantwortlich!

mit kindern fliegen

Mit Kindern

Nicht zu viel Spielzeug mitbringen

Auch für das Fliegen mit Kindern gilt: Nehmt nicht zu viele Sachen mit. Spielzeug von zuhause ist selten so interessant wie das von der Airline Bereitgestellte, oder das Entertainmentprogramm an Board. Deshalb: Spart euch die Schlepperei und macht mal eine Ausnahme, was die Bildschirmzeit betrifft.

Kinderrucksäcke

Das mag jetzt brutal klingen: Aber alles was eure Kinder mitbringen wollen, können sie auch selbst tragen. Dies gilt übrigens auch für Wechselwäsche und Snacks. So vermeidet ihr übrigens auch zu viel einzupacken. Die Essantials für unseren Kinderrucksack: Ein Buch, ein Reisespiel, kleines Kuscheltier, Snack, Wasserflasche und...

Ersatzkleidung

Geht es euch auch so? Sobald ihr Wechselkleidung eingepackt habt, benötigen eure Kinder keine, aber wehe ihr habt keine dabei... Deshalb packe ich immer etwas ins Handgepäck. Allerdings nur das Notwenigste: Ein leichtes Langarmshirt und eine leichte Jogginghose. Unisex und in einer Größe, dass es zur Not beide Kinder tragen könnten.

Nasentropfen

Babys und Kinder haben manchmal Schwierigkeit mit dem Druckausgleich beim Start oder der Landung. Wer selbst schon mal mit einer Erkältung geflogen ist weiß, wie weh das tun kann. Die Kleinsten könnt ihr durch Stillen oder trinken lassen während des Steig- und Sinkflugs unterstützen. Älteren Kinder hilft es oft ein Bonbon zu lutschen oder einen Kaugummi zu kauen. Für den Fall, dass das alles nichts helfen sollte, habe ich immer abschwellende Nasentropfen im Handgepäck.

Snacks aus dem Flugzeug

Kindermenüs sind meist sehr üppig. Und oft schlafen die Kinder just in dem Moment, wenn der Bordservice beginnt. Hebt deshalb verpackte Snacks für später auf, wenn der große Hunger kommt.

Vorab Schlafenszeiten vereinbaren

Meine Kinder lieben das Entertainmentsystem an Board. Klar, fliegen ist eine Ausnahmesitaution und sie dürfen soviel fernsehen wie sie wollen. Außer – es ist Schlafenszeit. Deshalb überlege ich vorab, wann es günstig wäre zu schlafen, um einen Jetlag zu vermeiden. Wir vereinbaren deshalb immer vorab Schlaf- und Spielzeiten. Bei Asien Flügen mit einem Zwischenstopp zum Beispiel: Wien > Dubai (Nachtflug): Zeit zum Schlafen; Dubai > Indien: Fernsehzeit

Malediven Flug tipp

 

Und zum Schluss eine Frage: Was sind eure Top-Tipps für einen entspannten Flug, als Familie, oder auch alleine? Teilt es doch in den Kommentaren. Würde mich freuen!



Sonja Bruckner

0 Kommentare: