Wien: Ab in die Kanalisation - 3. Mann Tour

Mittwoch, August 12, 2015 CHAMY Lifestyleblog 5 Comments

Heute möchte ich euch in die Tiefen Wiens mitnehmen, um genauer zu sein in die Wiener Kanalisation! Ihr schüttelt jetzt sicher angewidert den Kopf und denkt euch "Wie?! Sie möchte uns nun das Kanalsystem von Wien näher bringen?" Ja genau das möchte ich, da die Stadt Wien grandiose Kanalführungen im Zeichen des 3. Mannes anbietet. Schon vor rund 10 Jahren konnte ich – damals mit der Schule –  eine dieser Führungen besuchen und fand sie ganz spannend. Da ich tagtäglich am Einstieg der Kanalführungen vorbeifahre, dachte ich mir, es wäre mal Zeit für ein Revival und so besuchte ich letzten Sonntag erneut die 3.Mann-Tour in der Wiener Kanalisation.

Zuerst einmal: Es ist im Grunde wirklich nicht ekelhaft! Ihr kommt mit keinen Fäkalien oder sonstigen in Berührung und auch der Geruch hält sich in Grenzen. Für Leute mit Platzangst und hypersensiblen Nasen ist der Führung vielleicht nicht unbedingt geeignet, ansonsten kann ich es jedem ab 12 Jahren (ja, es gibt eine Altersbeschränkung!) nur ans Herz legen.



Start der Führung ist der Sternkanaldeckel beim Girardipark am Karlsplatz, den man ausgerüstet mit Helm, Stirnlampe und einem echten Kanalarbeiter in die Tiefe steigt. Über die aus dem Film „Der Dritte Mann“ bekannte Wendeltreppe geht es rund sieben Meter in die Tiefe, wo die Entdeckungstour startet.


Der erste Stopp ist bei einem der beiden Cholerakanäle, wo man erstmal ein paar allgemeine Infos über die Wiener Kanalisation erhält.  So erfährt man etwa, dass die Cholerakanäle in den 1830er-Jahren errichtet wurden und Wien somit eines der ältesten Kanalnetze Europas hat. Auch erfährt man viel über die Arbeit der Kanalarbeiter und die verschiedenen Geräte, die sie für deren Arbeit brauchen. Viele Arbeiten müssen tatsächlich noch mit Muskelkraft durchgeführt werden, da man an etlichen Stellen nicht mit Maschinen arbeiten kann.


Weiter ging es auf den Spuren des "Dritten Mannes", denn erst durch den 1949 erschienenen Film wurde das Wiener Kanalsystem richtig "populär". In der Überfallkammer, einem original Schauplatz des Films, bekommt man ein paar Szenen aus "Der Dritte Mann" zu sehen und geht schließlich weiter zur vorletzten Station: Die Einwölbung zweier ehemaliger Stadtbäche. Dort fließt das Abwasser der Ottakringer Brauerei und auch der Manner Fabrik zusammen. Bei meiner ersten Führung, vor ein paar Jahren, war das Wasser tatsächlich dunkelbraun und roch nach (Manner)-Schokolade. Diesmal war's leider nur "normales" Abwasser, ohne Schoko-Duft. ;-)


Das Tour-Ende ist ein kurzer Besuch beim Wienfluss, der im Bereich zwischen Naschmarkt und Stadtpark unterirdisch fließt. Wenn man das knöcheltiefe Wasser so beobachtet, kann man kaum glauben, dass dieses kleine – fast ausgetrocknete – Bächlein innerhalb kürzester Zeit zu einem reißenden Fluss werden kann. Immer wieder "verirren" sich Leute unter diese Flussunterführung und riskieren somit ihr Leben. Merke: Nur mit Führung besuchen und nicht auf eigene Faust auf Entdeckungsreise gehen!


Mit dieser letzten Station war dann die rund 45-minütige Führung auch leider zu Ende. Da man doch viele unterschiedliche Sachen sieht und erfährt, ist die Tour echt spannend und kurzweilig und hätte von mir aus ruhig noch doppelt so lange dauernd können! Für 7 Euro Eintritt ein Muss für jeden Wien-Besucher der schon das ganze Standard-Touri-Programm durch hat.

Interessante Kanal-Facts:

99 % der Wiener Haushalte sind an das Kanalnetz angeschlossen
Abfluss bei Trockenwetter: 1/2 Milliarde Liter pro Tag
Abfluss bei Regenwetter: ca. 1,6 Milliarden Liter pro Tag
2.400 km öffentliche Straßenkanäle
47.500 Einstiegsschächte
83 Pumpwerke
500 MitarbeiterInnen

Mehr Informationen findet ihr auf der Website der Dritten Mann Tour.

Öffnungszeiten: 

Mai - Oktober
Donnerstag - Sonntag
10:00 - 20:00 Uhr (Kanal-Tour zu jeder vollen Stunde)

3. Mann Tour
Karlsplatz-Girardipark
1010 Wien

Vielen Dank fürs Verfügungstellen der Fotos 5-12. (C) Copyright der Fotos 5-10: WS-Fotografie, Walter Schreier. Copyright der Fotos 11-12: feelimage - Fotografie e.U., Felicitas Matern

Kommentare:

  1. Die Tour steht schon ewig auf meiner To-Do-Liste. Ich hoffe, dass ich es dieses Jahr noch schaffe diesen Punkt endlich abzuhaken :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin da auch 4 Jahre jeden Tag vorbei gefahren und habe mich immer schon gewundert, wie es da unten wohl aussehen könnte... Für nur 7€? Da muss ich mal meinen Freund überreden mit mir mitzukommen :D

    Toller Post! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Seit Jahren vorgenommen, dieses Wochenende mach ich sie auch endlich, die 3. Mann-Tour :)
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht werde ich die Tour mal wirklich machen!
    Ich habe es bisher noch nie in Betracht gezogen, aber jetzt habe ich ja Zeit und es hört sich sehr interessant an!
    Thx 4 the tip! :)

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine ausgefallene, aber wirklich coole Idee! Sollte ich es je zwischen Mai und Oktober nach Wien schaffen, werde ich so eine Tour auf jeden Fall einplanen. Danke für den Tipp! :-)

    AntwortenLöschen