Wien: Impressionen aus dem Haus des Meeres

Dienstag, August 04, 2015 CHAMY Lifestyleblog 1 Comments

Obwohl mir die Tiere in Zoos und Aquarien etwas leid tun, haben Besuche in solchen Parks doch auch immer etwas Magisches für mich. Ich könnte stundenlang vor den Gehege stehen, versuchen die Tiere anzufassen (wenn's denn erlaubt ist und sie sich freiwillig anfassen lassen!),  tolle Schnappschüsse zu schießen, oder mir meine Nase an den Aquarien-Scheiben plattdrücken. Ja, ich bin zooverliebt! Als vor ein paar Tagen eine Veranstaltung im  Ocean'sky – dem Restaurant auf den Dächern des Haus des Meeres – war, konnte ich es mir also nicht nehmen lassen und nutze, statt des vorhergesehenen Lifts, einfach die Treppe zur Location. Zu später Stunde schlich ich mich mit Freunden also noch durchs Haus des Meeres und beobachtet in Ruhe die Tierchen. Viel Zeit hatten wir leider nicht, aber es war doch ganz angenehm, dass kein "störenden Besucherstrom" mehr im Haus war. Alles konnten wir in der kurzen Zeit logischerweise nicht sehen, da ich aber schon zwei Mal regulär im Aqua Terra Zoo war, war's nicht ganz so schlimm... An einem verregneten, oder kalten Winter-Tag werde ich sicher wiederkommen und mich dann in Ruhe umsehen und auch bessere Fotos schießen. Im Moment müsst ihr nämlich mit ein paar Handy-Schnappschüssen vorlieb nehmen.


Aqua Terra Zoo // Haus des Meeres

Der Haus des Meeres Aqua Terra Zoo ist in einem ehemaligen Flakturm aus dem 2. Weltkrieg untergebracht und aufgrund seiner Höhe von knapp 50 Meter daher besonders auffällig. Auf mittlerweile 11 Geschossebenen und einer Fläche von ca. 4000 m² tummeln sich insgesamt über 10.000 Tiere. Haie, Rochen, Schildkröten, Krokodile, Echsen aller Art, Schlangen, Fische aus Süß- und Salzwasser, Vögel, Flughunde, verschiedene Äffchen, Insekten, und und und… 
Zu den Höhepunkten zählt - neben dem 300.000 l fassenden zweistöckigen Haibecken -  zweifellos das Brandungsriff, mit unzähligen farbenprächtigen, tropischen Fischen und Korallen. Links und rechts - angehängt an die Außenfassade des Flakturms - befinden sich das Tropenhaus und der Krokipark. Auf einer Fläche von 200m² und einer Höhe von über 20 Metern beheimatet das Tropenhaus über 500 Tiere. Dort turnen Weißbüscheläffchen neben tropischen Vögeln.


Öffnungszeiten // Eintrittspreise // Anfahrt

Erwachsener - 15,80 Euro
Senior, Student, Behindert  - 11,90 Euro


Haus des Meeres
Fritz-Grünbaum-Platz 1
1060 Wien
Das Haus des Meeres erreicht man am besten mit den Autobuslinien 13A, 14A bzw. 57A (Station Haus des Meeres) oder mit der  U3 (Station Neubaugasse).

Weiter Infos zum Haus des Meeres gibt's auf der offiziellen Internetseite.

Lesenswert?!

Wie oben schon erwähnt, bin ich ein kleiner Zoo-Fan und habe hier auch schon den ein oder anderen Tierpark vorgestellt. Wenn ihr auch auf knuffige Tierchen steht, könnt ihr euch ja mal durchklicken: Madrid // Tierpark Faunia, Hamburg // Wildpark Schwarze Berge, Hamburg // Tropen-Aquarium Hagenbeck, Budapest // Schmetterlingshaus, Budapest // Zoo und Valencia // Oceanografic.

Lasst mir auch gern eure Blogbeiträge oder Empfehlungen zu Tierparks da!

1 Kommentar: