Istanbul: Cisterna Basilika oder auch der Versunkener Palast

Samstag, August 22, 2015 CHAMY Lifestyleblog 3 Comments

Was macht man, wenn man zwischen dem Topkapi-Palast, der Hagia Sophia und der Blauen Moschee "rumirrt" und noch Zeit hat? Richtig! Man besucht am besten die Cisterna Basilika, oft auch der Versunkener Palast genannt. Die 138 Meter lange und 65 Meter breite unterirdische Zisterne wurde in der Spätantike als Wasserspeicher für den Großen Palast angelegt. Heute ist die Zisterne eine beliebte Sehenswürdigkeit und mit rund 4 Euro Eintritt auch wirklich erschwinglich. Über schmale Holzstege kann man durch einen Teil der Anlage spazieren, während leise klassische Musik aus den Lautsprechern ertönt und dezentes Licht die hohen Säulen und das etwa 40 cm tiefe Wasser beleuchtet. Im hinteren Bereich der Cisterna Basilica befindet sich zwei am Kopf stehende Medusenköpfe, die angeblich böse Geister abwehren sollen. Obwohl man wohl max. 15-20 Minuten in der Unterwelt verbringt, finde ich, dass sich ein Besuch in dem der Versunkener Palast eindeutig auszahlt. Auf Fotos ist es leider schwierig die mystisch-magische Stimmung einzufangen, weswegen ihr am besten selbst einen Blick in die Zisternen werft, wenn ihr mal in Istanbul seid!



Alemdar Mh.
Yerebatan Cd. 1/3
34410 Fatih/İstanbul
Öffnungszeiten: täglich von 9:00 -17:30 

Kommentare:

  1. Ich kenne den Palast bis jetzt nur von Assasins Creed (sehr gruselig, wenn man das Gefühl hat schon dort gewesen zu sein).
    Istanbul war ich bis jetzt leider noch nicht, aber dein Post gibt mir jetzt einen Grund mehr um mal hin zufliegen :)

    AntwortenLöschen
  2. Da war ich damals auch - fand die Stimmung richtig mystisch. Absolut empfehlenswert!

    AntwortenLöschen
  3. Einer meiner Istanbul Lieblingssehenswürdigkeiten - schon weil es da unten so schön ruhig ist im Vergleich zu draußen.

    AntwortenLöschen