Trip nach Grado und Udine

Samstag, Juli 04, 2015 CHAMY Lifestyleblog 1 Comments

Hoffe ihr habt ein tolles sonniges Pfingstwochenende, wenn nicht: Seid nicht traurig, meines ist auch leider eher stressig und mühsam und nicht schön und entspannend. Während andere also bei 30 Grad und mehr in der Sonne brutzeln, sitze ich drin und arbeite meine ellenlange To-Do-Liste ab. Kennt ihr das? Ihr streicht EINEN Punkt weg und schon stehen DREI neue da? What the fuck?!
Gerade eben habe ich zumindest die Vatertagskarte (nicht besonders hübsch, aber zumindest fertig!) fertiggestellt. Last Minute sozusagen, denn bald kommt der Papa heim. (Und ja, bei uns in Österreich ist heute Vatertag, keine Ahnung wieso wir einen anderen Tag als die Deutschen haben.)

Und da ich mich nun hingesetzt habe, um endlich (!!!) mal die Fotos zu sortieren, (ich werfe seit Anfang des Jahres alle Fotos von der Speicherkarte einfach in einen Ordner am Desktop) bin ich sogar noch auf einige Fotos aus Udine bzw. Grado gestoßen. Hui, das ist ja auch schon ein paar Wochen her, aber wenn man alles nur in nen Ordner wirft, geraten manche Bilder echt in Vergessenheit. Da ich her sowohl mein Outfit, als auch die Stadt ganz nett fand, wollte ich es euch nicht vorenthalten.


Wir hatten ja Anfang Mai einen 3-Tages-Trip Richtung Italien gemacht. Das Tolle ist, von Österreich aus ist man ja recht schnell in (Nord)-Italien und da gibt es echt ein paar nette Städte: Venedig, Triest, Padua, Pisa, Florenz, Genua, etc. Nur nach Udine und Grado hatte es mich noch nie verschlagen, was ich unbedingt nachholen musste. Wir hatten unser Hotel direkt in Udine, konnte also entspannt die Stadt zu Fuß besichtigen. Wirklich viel gibt es zwar nicht zu sehen, aber der Hauptplatz ist ganz nett zum Relaxen und Kaffee trinken und auch sonst findet man an allen Ecken nette Gebäude (z.B. Duomo Cattedrale di Santa Maria Annunziata, das Schloss, die Loggia del Lionello,…). Lang konnten wir die Stadt nicht genießen, da wir genauso tolles *hust* Wetter wie in Krakau hatten. :-/
Am zweiten Tag ging es dann weiter nach Grado. Grado liegt an der Nordküste der Adria und von Udine braucht man noch knapp ne Stunde dort hin. Die Stadt hat mein Herz echt verzaubert, denn ich stehe total auf so kleine süße Städtchen am Meer mit kleinem Hafen, netten Restaurants, einer Strandpromenade und wenig Tourismus. Im Sommer ist dort wohl aber um einiges mehr los, denn wir haben echt viele Hotels und auch Souvenir-Läden gesehen. Leider hat es auch hier wieder fast den kompletten Tag geregnet, weswegen wir die meisten Zeit in kleinen Cafés und Restaurants saßen, statt die Stadt zu erkunden. Solltet ihr aber mal dort in der Nähe sein, kann ich euch Grado und auch Udine nur ans Herz legen. Länger als einen Tag pro Stadt braucht ihr allerdings nicht einplanen, die es sind wirklich nur kleine Städtchen! 



1 Kommentar:

  1. Schöne Fotos! Bei mir gehts im April nach Udine, daher danke für die kleinen aber feinen Tipps :)
    Grado werd ich mir auch mal anschauen, ob ich da vielleicht einen Stopp einlege.

    AntwortenLöschen