Rom: Trevibrunnen, Spanische Treppe, Vittorio Emanuele II

Freitag, Juli 03, 2015 CHAMY Lifestyleblog 0 Comments

Jetzt bin ich also wieder zurück aus Rom, der Stadt der verliebten rumknutschender Pärchen. (Vielleicht bin ich da auch einfach hypersensibel gewesen, aber es stehen echt vor jedem "Denkmal" zig Pärchen rum…  Schon mal ein kleiner, gut gemeinter, Tipp am Rande für gefrustete Singles: Rom ist vielleicht nicht die optimale Stadt für euch...  ;-))

Trevibrunnen / Spanische Treppe

Bevor ich jetzt ein bisschen was zu den einzelnen Tagen schreibe, vorneweg: Rom ist eine echt schöne Stadt, die man mal gesehen haben muss. Ich finde die Stadt nicht besonders groß, also man kann eigentlich alles relativ einfach zu Fuß erreichen. Ich war etwas mehr als 4 Tage dort und finde das war zu wenig, da man immer irgendwelche "interessanten Sachen" auf dem Weg zur nächsten Sehenswürdigkeit entdeckt. Ich habe diese paar Tage wirklich Hardcore-Sightseeing betrieben und habe trotzdem noch nicht alles gesehen, was ich gerne gesehen hätte. Aber ich habe ja zum Glück ein paar Münzen in den Trevibrunnen geworfen, sprich ich komme ja wieder. Dann kann ich die Stadt hoffentlich auch mehr genießen und habe nicht den Druck noch zig Sachen sehen zu "müssen".

Ausblick in der Nähe der Spanischen Treppe
nach dem Regenschauer im Park

Nach der Ankunft und dem Einchecken im Hotel (Hotel kann ich euch trotz relativ guter Lage nicht empfehlen!) ging es in die Innenstadt. Erste Station war der Trevibrunnen, der wirklich sehr imposant ist. Wie zu erwarten, wimmelt es dort vor Leute… Zu Fuß braucht man dann etwa 10 Minuten zur Spanischen Treppe. Oben angekommen ist die Kirche Santa Trinità dei Monti, die ich sowohl von innen als auch von außen jetzt nicht sooo beeindruckend fand. Geht man die Straße weiter nach oben, kommt man dann zu einem ganz netten Park, wo man einen guten Ausblick auf die Stadt hat.

auf den Dächern von Vittorio Emanuele II

Unter anderem sticht das Monumento Vittorio Emanuele II heraus. Sieht zwar ziemlich weit entfernt aus, aber konnten wir auch noch ganz gut zu Fuß erreichen. Meiner Meinung nach ist dies das schönste Gebäude in Rom. Der Eintritt ist frei (außer man will ganz nach oben, dann zahlt man eine kleine Gebühr) und man hat einen wunderbaren Blick aufs Colosseum, welches sich gleich daneben befindet. Im Gebäude selbst ist ein Museum errichtet. Gehört für mich definitiv zu den Dingen, die man in Rom gesehen haben muss!

auch das Colosseum sieht man von Vittorio Emanuele II aus

Das waren die Sehenswürdigkeiten vom ersten Tag, wobei es eigentlich nur ein halber Tag war, da wir erst um die Mittagszeit in Rom gelandet sind. Für die Spanische Treppe und den Trevibrunnen braucht man aber auch nicht wirklich lange. Ein paar Fotos schießen und dann weiter, da es an diesen Plätzen wirklich sehr voll und durch die Menschenmassen auch nicht besonders schön ist.

In den nächsten Tagen folgt dann der 2. Tag...

0 Kommentare: