Madrid: Tierpark Faunia

Samstag, Juli 04, 2015 CHAMY Lifestyleblog 0 Comments

Nachdem ich euch ja schon von der Almudena Kathedrale und dem Palacio Real und in einem zweiten Beitrag vom Plaza de Cibeles, Retiro-Park und meinem Stadtbummel erzählt habe, kommt nun der letzte Teil von Madrid. Zugegeben auch mein liebster. ;-) Am letzten Tag ging es nämlich in den Natur-Themenpark Faunia. Spätestens nach diesem, diesem oder auch diesem Beitrag sollte klar sein, dass ich Tierparks über alles liebe und man mich mit einem Besuch in jenem echt happy machen kann. Der Park ist etwa 14 Hektar groß und liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums. Sandra und ich sind nach unserer Zugankunft auch erstmal blöd durch die kahle Gegend in der prahle Sonne geirrt, ehe wir den Park fanden. Fahrt also entweder mit dem Auto oder Taxi hin, oder druckt euch einen Plan von der Gegend aus, sonst ist es echt unmöglich den Tierpark zu finden! Außerdem ist es sinnvoll sich ein Ticket schon vorab im Internet zu kaufen, da man so doch ein paar Euro spart. Ansonsten kostet der Eintritt 26 Euro was doch relativ teuer ist.

Madrid: Tierpark Faunia
Madrid: Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia

Der Park selbst ist in 13 Themenbereiche aufgeteilt:  Die Besucher erwartet zu Beginn gleich der Flamingo- und der Pelikansee. Weiter geht es in den Bereich der Stille Schatten mit nachtaktiven Tieren, oder in den Garten Eden mit exotischen Insekten und Pflanzen. Am Bauernhof können Kinder (und Carmens ;-)) heimische Bauernhoftiere füttern und auch streicheln und auch im Wallaby-Territorium kommt man hautnah an die Tier ran. Mein persönliches Highlight war der afrikanischen Wald mit Lemuren, die fröhlich über den Köpfen der Besucher rumturnen. Es gibt dann auch noch eine Flug- und Delfinshow, die ich aber beide nur okay fand. Da habe ich schon interessantere gesehen. Für Fotos mit den Tieren, oder gar Delfinschwimmen (was ich zuerst machen wollte) zahlt man noch mal ordentlich extra. Auch hatten bei uns mitten im August keine Restaurants im Park geöffnet, sodass wir nur von den Snack-Automaten Erfrischungen beziehen konnten. Trotzdem war es ein netter Ausflug, den ich allen Tierbegeisterten ans Herz legen würde!

Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
Madrid Tierpark Faunia
vMadrid Tierpark Faunia

0 Kommentare: