5 Fakten über Istanbul

Samstag, Juli 04, 2015 CHAMY Lifestyleblog 0 Comments

Vor rund 3 Wochen endete mein Istanbul-Urlaub und da ich die Beiträge 5 Gründe, warum man nach Slowenien reisen sollte und 5 Gründen, die für Kroatien sprechen so mochte, dachte ich mir ich mache als "Fortsetzung" einen "5 Dinge, die ich über Istanbul gelernt habe" Beitrag.


Katzen und Hunden in Hülle und Fülle

Ich glaube jedem, der schon mal in Istanbul war, dem werden sofort die viiiiielen, vielen Streuner einfallen. Ich war ja schon in einigen Ländern und besonders von Griechenland und Spanien kenne ich die Streunerproblematik. Istanbul jedoch übertrifft sie alle! An allen Ecken und Enden der Stadt findet man – mal mehr und mal weniger – putzige Katzen und Kätzchen, die auch wirklich zutraulich sind. Hunde sind ebenfalls keine Mangelware und so braucht man sich nicht wundern, dass man alle paar Meter mal über einen Wuffi stolpert. Interessanterweise sind die meisten (also gefühlt 99,9%) Hunde hellbraun und recht groß... Dürfte wohl alles die selbe Rasse sein, die Katzen hingegen sind buntgemischt.


Mülleimer und Briefkästen sind Mangelware

Das Hotel kann noch so schön sein, setzt man einen Fuß vor die Hotelanlage versinkt man leider im Müll. Obwohl die Straßenreinigung wirklich bemüht ist mehrmals täglich den Abfall von den Straßen zu beseitigen, sieht man immer wieder kleine Müllinseln am Straßenrand, in denen sich dann auch lieben gerne Katzen ihr Abendessen besorgen. In unserer Straße gab es keinen einzigen (!) Mülleimer, was wohl zu diesen Misthaufen führt... Generell sind Mülleimer in Istanbul eher rar gesät. Briefkästen gibt es im Gegensatz zu Mülleimern überhaupt nicht, was angeblich aus Sicherheitsgründen so ist. Wer also eine Ansichtskarte verschicken möchte, der muss eine Post aufsuchen. ;-)


Abwarten und Tee trinken

Egal wie heiß es ist, in der Türkei wird Tee (und schwarzer Kaffee) getrunken. Ich habe mich auch an einen türkischen Tee gewagt – dies war allerdings ein einmaliges Experiment, welches ich nicht noch mal wiederholen wollte... ;-)


Kontaktscheu darf man nicht sein

Jaja die Türken sind schon ein sehr geselliges Volk, wobei ich es mir persönlich schlimmer vorgestellt hätte. Im Bazaar drin wurden wir zum Beispiel kaum angequatscht und man konnte in Ruhe und ohne Stress durchbummeln. Durch die Gässchen mit Restaurants war dies aber nicht möglich und man wurde von mehreren Seiten auf "ein tolles Essen eingeladen" und auch auf der Straße kam man desöfteren in Kontakt mit redseligen Einheimischen.


Über 7 Hügel musst du gehen

Wusstet ihr, dass Istanbul auf 7 Hügeln erbaut wurde? Tja, ich nicht! Die Überraschung war also groß, als ich merkte, dass es dauernd bergauf-bergab-bergauf-bergab ging. Keine Ahnung wie viele Höhenmeter wir in den 5 Tagen zurückgelegt haben, aber schlimmer kann es in San Francisco auch nicht sein...

0 Kommentare: